Krank im Urlaub: So hilft Ihre BKK24

Beitrag & Leistungen
16. Juli 2012

Der wichtigste Tipp vorab: Ihren Versicherungsschutz dürfen wir nur in den sogenannten Abkommenstaaten übernehmen. Gehört Ihr Reiseland nicht dazu, empfehlen wir Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung.

Diese Telefonnummer bitte mitnehmen!

Ihre BKK24 steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite - wo immer Sie auch sein mögen. Bei einem Notfall im Ausland erreichen Sie uns rund um die Uhr unter der Telefonnummer:

++49.5724.98131

Was tun bei Arbeitsunfähigkeit?

Unabhängig davon sollten Sie die folgenden Hinweise beachten, wenn Ihnen ein Arzt am Urlaubsort eine Erkrankung bescheinigt, durch die Sie arbeitsunfähig sind:

  • Informieren Sie Ihren Arbeitgeber bitte sofort telefonisch, per Fax oder eMail über Beginn und voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit sowie über Ihre derzeitige Adresse im Urlaubsland.
  • Befinden Sie sich in einem Abkommensstaat, wenden Sie sich bitte so schnell wie möglich an die Sozialversicherungsstelle in Ihrer Urlaubsregion. Diese amtliche Stelle wird eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an die BKK24 senden, über deren Erhalt wir auch Ihren Arbeitgeber informieren. Eine besondere Bescheinigung über Arbeitsunfähigkeit benötigen Sie in diesem Fall daher nicht.
  • In den Niederlanden erhalten Sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei der G.A.K. (Verwaltungsstelle) und nicht vom Arzt.
  • Nach Ihrer Rückkehr suchen Sie bei fortbestehender Arbeitsunfähigkeit bitte so schnell wie möglich einen Arzt auf und informieren Sie Ihren Arbeitgeber und die BKK24 über Ihre Rückkehr.

Übrigens: Arbeitsunfähigkeit wird genauso angerechnet wie eine Erkrankung daheim. Die ausgefallenen Urlaubstage können Sie also nachholen!

Für Kostenerstattung bitte beachten!

Seit dem 01.06.2005 gilt in allen EU-Staaten sowie außerdem in Liechtenstein, Island, Norwegen und der Schweiz die Europäische Versichertenkarte (EHIC). Diese kann dort wie vormals der Krankenschein angewendet werden. Vor Ort rechnen die Ärzte, welche nach dem jeweiligen Krankenversicherungssystem als Vertragsbehandler zugelassen sind, über diese Karte ab. Ihr Hotel oder die Pension wird Ihnen bei der Suche nach einem zugelassenen Arzt sicher behilflich sein. Leider ist es aber oftmals so, dass man sich in einer Notlage befindet und den nächsterreichbaren Arzt aufsucht. In diesen Fällen erhalten Sie dann eine Rechnung ausgestellt, welche Sie sofort begleichen müssen. Bitte achten Sie darauf, dass diese Rechnung oder Quittung in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt wird und die einzelnen Positionen der Behandlung sowie die Diagnose beinhaltet. Um Ihnen nach Ihrem Urlaub die Medikamente erstatten zu können, benötigen wir eine ärztliche Verordnung. Für Rechnungen in anderen Fremdsprachen ist eine Übersetzung erforderlich, die von Ihnen veranlasst werden muss. Für den Fall, dass aus den Unterlagen die genaue Art der Behandlung nicht hervorgeht, ist es für uns leichter, wenn Sie uns eine detaillierte Beschreibung der gesamten Behandlung mitsenden. Dieses erspart uns zeitaufwändige Nachfragen.

Welche Kosten werden erstattet?

Die Erstattung dieser Rechnungen und Quittungen erfolgt in Höhe der Sätze, welche in Deutschland für eine solche Behandlung gezahlt worden wären. Es wird Ihnen daher in den meisten Fällen ein Eigenanteil verbleiben, welchen Sie aber auch durch die private Reisekrankenversicherung absichern können. Bei Rechnungen von bis zu 500,00 € erfolgt die Errechnung der Erstattung durch die BKK24; ist der Betrag jedoch höher, wird eine Anfrage beim ausländischen Träger veranlasst. Dieser gibt dann die gültigen Sätze vor.

Weitere Kategorien

Beitrag & Leistungen
Gesundheit