Allergene Wäsche Bei Hausstauballergie und Neurodermitis

Hilfe bei Hausstaubmilbenallergie: Eine Hausstaubmilbenallergie, auch Hausstauballergie genannt, wird durch das Einatmen von Milbenkot ausgelöst. Da sich Milben in Matratzen besonders wohl fühlen und dort vermehrt vorkommen, hilft die Nutzung von allergener Bettwäsche. 
Unterstützung von Ihrer BKK24 bei Neurodermitis: Um Hautreaktionen bei Kindern mit Neurodermitis zu lindern, werden spezielle Overalls empfohlen.  

Allergene Bettwäsche bei Hausstaubmilbenallergie

Voraussetzung: Eine ärztliche Verordnung oder ein Attest mit der Diagnose "Hausstaubmilbenallergie".

So funktioniert's: Wenn Sie die Verordnung bei uns abgeben, übernehmen wir die Bestellung. Hierfür benötigen wir zwingend die Maße des Kissenbezuges, der Decke und der Matratze. Notieren Sie diese Maße (jeweils Länge sowie Breite und bei der Matratze auch die Höhe) bitte auf der Verordnung oder auf einem separaten Blatt. Die allergene Bettwäsche wird Ihnen dann zugesendet.
Wenn Geschwisterkinder oder Ehepartner im gleichen Zimmer schlafen, können zwei Sets beantragt werden. Eine Folgeversorgung ist nach zehn Jahren möglich. 

Höhe der Kostenübernahme: maximal 39,00 € je Set. Sie müssen nichts zuzahlen.

Neurodermitis-Overalls für Kinder

Neurodermitis-Overalls schützen die Haut Ihres Kindes vor allem nachts, wenn der Juckreiz oft am stärksten ist. Sie verhindern, dass sich Ihr Kind unbewusst empfindliche Stellen aufkratzt.

Voraussetzung: Eine ärztliche Verordnung oder ein Attest mit der Diagnose "Neurodermitis".

So funktioniert's: Wenn Sie die Verordnung bei uns einreichen, organisieren wir die Bestellung und senden Ihnen den Overall anschließend zu. Bitte notieren Sie unbedingt die benötigte Größe auf der Verordnung oder auf einem separaten Blatt.

Höhe der Kostenübernahme: Zuschuss für 2 Neurodermitis-Overalls pro Jahr für jeweils 50,00 €. Anspruch darauf haben Kinder bis 10 Jahre. Es ist keine Zuzahlung nötig.