Frasu mit einem Glas Tomatensaft

Tomatensaft schmeckt "oben" besser

Was auf der Erde versalzen wäre, schmeckt offensichtlich über den Wolken besser. Warum das so ist und warum in luftiger Höhe mehr Tomatensaft als Bier getrunken wird, haben bayerische Forscher herausgefunden:

Auch wer mit festem Boden unter den Füßen einen großen Bogen um den roten Gemüsesaft macht, scheint gleich nach dem Abheben das Lieblingsgetränk zu wechseln. Allein die Gäste der Lufthansa bestellen Jahr für Jahr deutlich mehr Tomatensaft als Bier und haben den Verbrauch der Fluggesellschaft auf stolze 1,7 Millionen Liter getrieben.

Druckausgleich für Geschmacksnerven

Offensichtlich nehmen Passagiere viele Geschmacksrichtungen bei dem an Bord üblichen Niederdruck ganz anders wahr, als das am Boden der Fall ist. Während Tomatensaft dort von vielen Befragten als muffig empfunden wurde, lobten die gleichen Testpersonen bei einer Drucksimulation den angenehm fruchtigen und süßen Geschmack. Die Gründe dafür gehörten zu den letzten ungelösten Geheimnissen der Ernährungswissenschaft und wurden bisher eher vor einem psychologischen Hintergrund gesehen.

Testreihe im Airbus

Natürlich sind die Fluggesellschaften daran interessiert, dass es ihren Reisenden schmeckt. Deshalb wurde unter Leitung der Aromachemikerin Andrea Burdack-Freitag eigens ein Airbus-Rumpf ins Frauenhofer Institut gestellt. Darin testen die Experten, was mit den Geruchs- und Geschmacksnerven nach dem Abheben passiert. In der Kabine herrschen bei den Versuchen die gleichen Druckverhältnisse wie ab 8.000 Metern Höhe aufwärts – und dabei, so hat sich gezeigt, verändert sich einiges. Bei den meisten Speisen, die auf der Erde genau richtig gewürzt wären, verlangten die Testpersonen zusätzlich Salz und Pfeffer, weil der Geschmack als fade empfunden wurde. Zwischen 20 und 30 Prozent scheint der Unterschied nach den Studienergebnissen auszumachen. Kaffee werde häufig als bitter eingestuft und Süßes ist im Flieger etwa um ein Fünftel weniger süß. Nur das Empfinden gegenüber Säuren bleibt so, wie wir das auch vom Boden kennen.

[ zurück ] [ Seite drucken ] [ Impressum ] [ Datenschutzrichtlinien ]