Das EinfachMehr-Paket
Wir investieren Ihren Beitrag sinnvoll und zahlen für unsere Versicherten im Jahr 2013 eine Prämie in Form unseres EinfachMehr-Pakets.
Studentin

Wenn die Schule zu Ende geht, gibt es viel zu organisieren. Dazu gehört die Entscheidung zum Ausbildungs- oder Studienplatz genauso wie die Wahl der richtigen Krankenkasse. Auf dieser Seite haben wir alle Infos zu diesem Thema zusammengestellt.

Krankenversicherung nach der Schule

Wie geht es bei Ihnen weiter?

Auszubildende


Sie haben die freie Wahl der Krankenkasse. Wenn Sie bisher bei den Eltern familienversichert waren, können Sie nun selbst die Entscheidung für die BKK24 treffen. Dafür reicht es, nach Abschluss des Ausbildungsvertrages den Mitgliedsantrag am besten gleich online auszufüllen. Alles andere erledigen wir für Sie:

Warum ausgerechnet zur BKK24?

Krankenversicherung muss sein. Doch der Betrag, der Ihnen dafür jeden Monat von der Ausbildungsbeihilfe abgezogen wird, schmälert Ihre Einkünfte. Da ist es gut, dass Ihnen die BKK24 viele Sparmöglichkeiten bietet. Hier einige Beispiele:

  • Urlaub zu BKK24 Vorteilspreisen [mehr erfahren]
  • Barprämien mit Bonusprogramm [mehr erfahren]
  • Kostenlose professionelle Zahnreinigung [mehr erfahren]
  • 125,00 Euro sparen bei Fitness First [mehr erfahren]

Das kostet die Krankenversicherung für Azubis

Der Beitrag richtet sich nach der Höhe Ihrer Ausbildungsbeihilfe. Den genauen Betrag und die Sparmöglichkeiten bei der BKK24 können Sie hier berechnen:

Auszubildende ohne Arbeitsentgelt, Auszubildende des zweiten Bildungsweges oder freiwillig versicherte Berufsfachschüler zahlen die folgenden Beiträge:

  • Wenn Sie Kinder haben
    Krankenversicherung = EUR 64,77
    Pflegeversicherung = EUR 12,24
    Gesamt = EUR 77,01
  • Wenn Sie keine Kinder haben
    Krankenversicherung = EUR 64,77
    Pflegeversicherung = EUR 13,73
    Gesamt = EUR 78,50

Bundesfreiwilligendienst


Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst sind für die Dauer des Freiwilligendienstes eigenständiges, pflichtversichertes Mitglied in der gesetzlichen Krankenkasse. Die Einsatzstelle zahlt die Beiträge an die Krankenkasse. Bestand zuvor eine Familienversicherung bei der BKK24, so ruht diese während der Zeit des BFD. Sie kann später wieder aufleben, etwa wenn eine Berufsausbildung aufgenommen wird, ein weitere Schulbesuch ansteht oder ein Studium aufgenommen wird.


Studium


Bis zu Ihrem 25. Geburtstag sind Sie meist beitragsfrei bei den Eltern mitversichert. Erst danach sollten Sie die günstige studentische Krankenversicherung abschließen, die bis zum Ende des 14. Fachsemesters oder des Semesters besteht, in dem Sie das 30. Lebensjahr vollenden.

Das kostet die studentische Krankenversicherung 2014

  • Wenn Sie Kinder haben
    Krankenversicherung = EUR 64,77
    Pflegeversicherung = EUR 12,24
    Gesamt = EUR 77,01
  • Wenn Sie keine Kinder haben
    Krankenversicherung = EUR 64,77
    Pflegeversicherung = EUR 13,73
    Gesamt = EUR 78,50
    Dieser Beitrag gilt auch, wenn eine Familienversicherung nicht möglich ist.

Übrigens: BAföG-geförderte Studenten können einen Zuschuss zu den Beiträgen erhalten!

Wichtig seit 01. Januar 2012

Es ist gesetzlich klargestellt worden, dass alle Teilnehmer an allen Formen von dualen Studiengängen sozialversicherungrechtlich einheitlich und so zu behandeln sind wie die zur Berufsausbildung Beschäftigten. Sie sind damit während der gesamten Dauer des Studiengangs sowohl während der Praxisphasen als auch während der Studienphasen sozialversicherungspflichtig und von den Arbeitgebern als Auszubildende zur Sozialversicherung zu melden.


Berufsvorbereitendes Praktikum


Wenn Sie ein unentgeltliches Praktikum leisten, können Sie weiter bei den Eltern familienversichert bleiben. Erhalten Sie allerdings Geld vom Praktikumsbetrieb, gelten für die Krankenversicherung die gleichen Regeln wie für Auszubildende. Dann besteht die Pflicht zu einer eigenen Krankenversicherung, die Sie gleich online abschließen können:


Soziales Jahr im Ausland


Auch bei einem Freiwilligen Sozialen Jahr im Ausland gilt: Sie können grundsätzlich bei den Eltern familienversichert bleiben. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Ihr Einkommen die Grenzwerte nicht übersteigt und mit dem jeweiligen Land ein Sozialversicherungsabkommen besteht.

Besteht kein Abkommen oder überschreitet Ihr Verdienst den Grenzwert der Familienversicherung, können Sie sich hier für das Angebot der BKK24 entscheiden:

[ zurück ] [ Seite drucken ] [ Impressum ] [ Datenschutzrichtlinien ]