Aufgeschlagenes Lexikon

Ausländisches Arbeitsentgelt

Eine nach deutschem Sozialversicherungsrecht vereinbarte Beschäftigung im Ausland unterliegt der Beitragspflicht auch dann, wenn das Arbeitsentgelt in ausländischer Währung ausbezahlt wird.

In einem solchen Fall sind der ausbezahlte Lohn bzw. das Gehalt nach dem an der Frankfurter Börse notierten Mittelkurs umzurechnen. Nach BFH-Urteil vom 17.10.2004 (BStBl. II 2005 S. 135, BB 2005, 34) handelt es sich nicht um Sachbezüge!

[ zurück ] [ Seite drucken ] [ Impressum ] [ Datenschutzrichtlinien ]