Kind mit Masern
RATGEBER KINDERKRANKHEITEN

Masern sind hochgradig ansteckend!

Masern gehören zusammen mit den Röteln zu den ansteckendsten Erkrankungen überhaupt und werden durch die so genannte "Tröpfcheninfektion" übertragen.

Husten, Niesen oder schon eine "feuchte Aussprache" können genügen, damit der Virus seine Reise von Mensch zu Mensch fortsetzt und schließlich über die Atemwege in den Körper eindringt. Dazu, so haben die Mediziner herausgefunden, braucht es nur einen kurzen Kontakt über eine Entfernung von fünf Metern!

Ausschlag erst nach zehn Tagen

Da der mit Masern verbundene typische Ausschlag erst nach rund zehn Tagen sichtbar wird, kann der Betroffene sein Umfeld anstecken, lange bevor er die Symptome selbst bemerkt. Außer durch einen ausreichenden Impfschutz gibt es also kaum eine Chance, der Krankheit zu entkommen. Nachlässige Vorsorge führte deshalb im Sommer 2002 zu einer der in Europa seit langem größten Masernepidemien Davon waren in Italien fast 25.000 Menschen betroffen waren - mehrer Kinder und Erwachsene sind an der Krankheit gestorben:

Bitte wählen Sie Ihr Thema

[ zurück ] [ Seite drucken ] [ Impressum ] [ Datenschutzrichtlinien ]