Blutzuckermessgeräte

Ein Blutzuckermessgerät hilft Patienten mit Diabetes mellitus, die Blutzuckerwerte zu kontrollieren und die Insulinmenge zu dosieren. Ihre BKK24 übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für ein Blutzuckermessgerät.

Blutzuckermessgeräte

So geht‘s

Wenn Sie eine ärztliche Verordnung mit der Diagnose einer insulinpflichtigen Form von Diabetes mellitus haben, wenden Sie sich zuerst an einen „Leistungserbringer“, beispielsweise ein Sanitätshaus, Ihrer Wahl. Dieses reicht Ihre Verordnung zusammen mit einem Kostenvoranschlag bei uns ein. Nach erfolgter Prüfung informieren wir den von Ihnen ausgewählten Leistungserbringer.

Höhe der Kostenübernahme und Ihre Zuzahlung

Die BKK24 übernimmt die Kosten in Höhe der Vertragspreise. Versicherte ab 18 Jahren zahlen 10 % des Abgabepreises selbst, mindestens jedoch fünf Euro und höchstens zehn Euro.

Extraleistung: FreeStyle Libre

 „FreeStyle Libre" von der Firma Abbott ermöglicht eine schmerzfreie und kontinuierliche Blutzuckermessung. Die BKK24 übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten.

So funktioniert‘s

Wir übernehmen die Kosten für Versicherte mit insulinpflichtigem Diabetes mellitus, die eine intensivierte Insulinbehandlung benötigen, in dieser geschult sind und diese bereits anwenden.FreeStyle Libre eignet sich insbesondere dann, wenn nötige Therapieziele, unter Berücksichtigung der jeweiligen Lebenssituation des Versicherten, mit klassischen Blutzuckermessungen nicht erreicht werden können.

Wenn Sie als Versicherte ein Rezept für FreeStyle Libre erhalten haben, reichen Sie dieses bei der Firma Abbott ein. Abbott kontaktiert uns und wir prüfen, ob alle Voraussetzungen für eine Kostenübernahme gegeben sind. Anschließend informieren wir Abbott über das Ergebnis. Im Falle einer Kostenübernahme unsererseits nimmt die Firma Abbott direkt mit Ihnen Kontakt auf. Sollte keine Kostenübernahme möglich sein, informieren wir Sie entsprechend.

Höhe der Kostenübernahme und Ihre Zuzahlung

Die BKK24 übernimmt die Kosten von 59,90 Euro je Sensor – sowie einmalig 59,90 Euro für das Lesegerät.Versicherte ab 18 Jahren zahlen 10 % des Abgabepreises selbst, mindestens jedoch fünf Euro und höchstens zehn Euro. (Für die Sensoren maximal zehn Euro je Monat.)