Ein Frau blickt strahlend und zufrieden mit geöffneten Armen nach vorne.

So gelingt die Motivation!

Wie gelingt Motivation? Wie besiege ich meinen inneren Schweinehund? Wie schaffe ich es gesünder zu leben?

Viele Änderungen im Lebenswandel sind nicht einfach zu bewerkstelligen. So müssen zum Beispiel Fähigkeiten erworben werden, die man bisher nicht hatte oder die in Vergessenheit geraten sind. Sich einfach nur vorzunehmen, gesünder zu essen oder sich mehr zu bewegen, reicht oft nicht für eine wesentliche Lebensstiländerung. Aber was kann helfen?

Besser sind konkrete Pläne, verbunden mit der dafür notwendigen Zeit zur Überlegung und Organisation. Um sich die richtige Sportart auszusuchen, mit der man dauerhaft mehr Bewegung in das eigene Leben bringt, sollte man sich Zeit zum Ausprobieren gönnen. Denken Sie über Ihre Interessen und Neigungen nach, suchen Sie sich die passenden Angebote in der Nähe heraus und machen Sie Schnupperbesuche. Diese sind oft kostenlos, sodass man ohne Risiko neue Aktionen probieren kann. Das geht allein oder mit Freunden und Bekannten. Falls man beispielsweise ein Fitnessstudio oder einen Kurs im Sportverein besucht, kann die Unterstützung durch Gleichgesinnte viel zum Durchhaltevermögen beitragen. Dies gilt auch für Angebote von Volkshochschulen, den Landfrauen oder anderen Ernährungsprofis, die zu gesunder Ernährung oder zu gesundem Kochen beitragen.

Außerdem ist es gut, sich einen Plan für unerwartete Ereignisse zu machen, die einen an der Ausübung der geplanten Tätigkeit hindern. Falls man beispielsweise den Bus zum Kurs verpasst, sollte man sich eine konkrete Ersatzhandlung (z. B. einen Spaziergang oder den Einkauf von gesunden Kochzutaten) überlegen. Die freie Zeit ist ja vorhanden. Auch sollte man sich davor hüten, alle guten Vorsätze über den Haufen zu werfen, wenn einmal etwas schiefgeht. Wie auch sonst im Leben, klappt nicht immer alles sofort. Am wichtigsten ist es, flexibel zu sein und sich in eine gesunde Routine einzufinden.

Hinter allem steht die Motivation etwas zu verändern. Meistens ist es eine Sache des Kopfes und eine Frage der Selbstüberwindung – vor allem bei den ersten Schritten. Sobald man aber den inneren Schweinehund besiegt hat, stellt man fest, wie gut körperliche Aktivitäten und gesunde Ernährung tun. Auf dem Weg wird es dann immer leichter, denn neue Routinen spielen sich schnell ein und ermöglichen neue Chancen.

Wie es klappt, sich selbst zu motivieren, haben wir den Gesundheitsexperten Prof. Gerd Glaeske gefragt. Seine Video-Botschaft finden Sie hier: www.bkk24.de/motivation