Empfängnisregelung

Empfängnisregelung
Nicht nur für jüngere Versicherte sind Untersuchungen und Empfehlungen des Arztes zur Empfängnisverhütung ein wichtiges Thema, das man nicht mit dem Gang in die nächste Drogerie abhandeln sollte.

So funktioniert`s

  • Vollständige Kostenübernahme für die ärztliche Untersuchung und Beratung zu allen Fragen rund um die Empfängnisregelung.
  • Kostenübernahme für verschreibungspflichtige und mit Kassenrezept verordnete Mittel zur Empfängnisregelung bis zum vollendeten 20. Lebensjahr. Dazu zählen Pille, Spirale, hormonelle Antikonzeptiva, intrauterine Pessare (ärztlich eingesetzt) und die "Pille danach".

Das sind Ihre Vorteile

  • Ihre BKK24 zahlt die ärztliche Beratung und alle Untersuchungen, die zur Verordnung notwendig sind.
  • Der gleiche Beratungsanspruch gilt auch für männliche Versicherte.

Bitte beachten Sie, dass eine Kostenübernahme für nicht rezeptpflichtige Mittel (zum Beispiel Kondome, Schaumtabletten oder Cremes) gesetzlich nicht gestattet ist. Zudem müssen Versicherte ab dem 18. Geburtstag für die ärztlich verordneten Mittel zuzahlen: Die Rezeptgebühr beträgt 10 Prozent der Kosten, mindestens 5,00 und maximal 10,00 Euro.